20160507-artikel-de

ՄԵՆՔ - MENK

Gesamtbild

 

Öfters hören oder lesen wir über die Konflikte zwischen Karabach und Aserbaidschan, zwischen Armenien und Aserbaidschan, zwischen Armenien und der Türkei sogar über Beziehungen zwischen Armenien und Karabach. Eventuell sind solche Ansätze auf der eingeschränkten diplomatischen Ebene berechtigt. Für uns muss es aber klar sein, dass eigentlich nur ein armenisch türkischer Konflikt existiert, welcher dann begonnen hat, als die türkische nomadische Stämme das armenische Hochland eingedrungen hatten und dadurch zwischen dem indigenen Volk und den Neuankömmlingen eine unverhältnismässige Beziehung startete, welche bis zum Völkermord an den Armeniern und zum Heimatraub führte. Mit den Namen Türkei und Aserbaidschan geformte Staaten sind Träger dieses bis zum heutigen Tag andauernden Vorhabens. Der aserbaidschanischer Angriff Anfang April war ein Beweis solcher seit Jahrhunderten andauernden Gedanken. Weil es keine Reue existiert, nicht einmal Verzicht auf solche Gedanken, ist diese Gefahr stets vorhanden und wird weiterleben. Die heutigen Ereignisse kann man nur in ihrer Gesamtheit der Regelmässigkeit von Ursache und Wirkung begreifen ebenfalls die Lösung kann man unter Berücksichtigung dieses genannten Gesamtbildes finden.

 

MENK, 7.5.2016